Die Presse sagt

Weinflüsterer und bester Rotweinwinzer an der Nahe – Das schreibt die Zeitschrift „DER FEINSCHMECKER“ im neuesten Weinguide „Beste Deutsche Winzer & Weine 2017/2018“, der dem aktuellen Heft der Zeitschrift „DER FEINSCHMECKER“ (12/2017) beiliegt. Zitat: „Trotz seiner inzwischen kernigen Rieslinge und beachtenswerten Grauburgunder: Wir halten Sascha Montigny immer noch für den besten Rotweinwinzer an der Nahe. Aus der aktuell präsentierten Kollektion ragt einmal mehr der St. Laurent „R“ heraus, dicht gefolgt von der Cuvée Mariage.“ Mit den drei von fünf möglichen „F’s“ stuft der FEINSCHMECKER das Weingut Montigny in die Top 11 des Anbaugebiets Nahe!

 

 

 

Vom Gault Millau geadelt: „Sascha Montigny ist so etwas wie der Rotweinpapst der Nahe. Nun ist die Nahe zwar kein weltberühmtes Rotweinanbaugebiet, doch trotzdem ist das kein vergiftetes Lob, denn in Deutschland misst man die Rotweingüte immer nur am Spätburgunder. Sascha Montigny macht aber auch St. Laurent, den er Saint Laurent nennt, und da liegt er nicht nur Nahe-weit, sondern auch im nationalen Vergleich ganz weit vorn. Die Spätburgunder sind allerdings auch sehr gut. Und bevor der Eindruck entsteht, die Weißweine seien nicht der Rede wert, loben wir auch schnell noch den frischen Liter-Riesling und vor allem den Ortswein vom Weißburgunder, bei dem ein Rückverschnitt aus dem Barrique eine ganz wundervolle Struktur in den Wein bringt.“

Zitat: Gault Millau Weinguide 2018